Reifen Technik Nord GmbH - Am Oxer 23 - 24955 Harrislee - Wir können alle Marken - weil wir die RICHTIGEN sind!
Reifen Technik Nord - FAQ Reifentechnik - Reifen mit Fairpreis-Garantie
Reifen Technik Nord - FAQ Reifentechnik - Reifen mit Fairpreis-Garantie

Reifen Technik Nord

Unsere FAQ im Bereich

Reifentechnik

Wir erläutern hier verschiedene Themen in dem Bereich Reifentechnik:

12.03.2019 - Thema: Der Wechsel von Sommer- auf Winterreifen

Alle Jahre zweimal wieder:
Der Wechsel von Sommer- auf Winterreifen - und umgekehrt.

Aber wann ist eigentlich der "richtige" Zeitpunkt für einen Reifenwechsel?

Winterreifen nutzen sich in den Sommermonaten stark ab! Leider gibt das Gesetz nicht genau vor, ab welcher Temperatur Sie Sommerreifen aufziehen müssen.
Zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie im Sommer jedoch nicht auf Winterreifen unterwegs sein. Weder die Gummimischung noch das Profil sind auf das Fahren im Sommer abgestimmt.

Ab welcher Temperatur sollten Reifen gewechselt werden?

Es ist hilfreich, wenn Sie sich Faustregeln merken, die als guter Anhaltspunkt dafür gelten, ab welcher Temperatur die Reifen gewechselt werden sollten.

Eine Faustregel lautet "von O bis O".

Dahinter stecken die Begriffe Ostern und Oktober. Dies bedeutet, dass Sie um die Osterfeiertage herum Ihre Winterreifen einlagern und auf Sommerreifen wechseln können. Anders herum montieren Sie im Laufe des Monats Oktober die Winterreifen und sind damit in der Regel auf der sicheren Seite.

Alternativ können Sie sich die Sieben merken. Die sogenannte Sieben-Grad-Regel ist ein wenig sicherer als die O-Regel, da sie sich an der Außentemperatur orientiert. Liegt diese konstant über sieben Grad Celsius, ist es Zeit für die Montage der Sommerreifen. Umgekehrt können Sie auf die Winterbereifung wechseln, wenn die Temperatur dauerhaft unter sieben Grad Celsius liegt. Orientieren Sie sich dabei an den Temperaturen, die in der Nacht vorherrschen, denn Sie können sicher nicht ausschließen, dass Sie auch nächtliche Autofahrten unternehmen.

Beide Faustregeln berücksichtigen natürlich nicht die unsteten Wetterverhältnisse, die im Herbst und im Frühjahr auftreten können. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie die Wetterlage besonders gut beobachten und den Reifenwechsel entsprechend abstimmen. Im Zweifelsfalle werden die Winterreifen etwas eher aufgezogen oder etwas später im Frühjahr herunter genommen. Prinzipiell ist es nicht verboten, im Sommer auf Winterreifen zu fahren. Umgekehrt machen Sie sich gegebenenfalls strafbar, wenn Sie bei einem plötzlichen Wintereinbruch auf Sommerreifen unterwegs sind.

01.11.2018 - Thema: Auswuchten beim Fachbetrieb

Damit der Reifen rundläuft

Schon minimale Veränderungen am Reifen können eine Unwucht verursachen. Ein richtig rundlaufendes Rad ist wichtig für Fahrsicherheit und Fahrkomfort. Die Gewichtsverteilung am Rad ist aber nicht immer perfekt. Durch das Ventil, Bordsteinrempler oder ungleichmäßig abgefahrenes Gummi kommt das Rad aus dem Gleichgewicht – eine Unwucht entsteht. Deswegen ist es wichtig, die Räder spätestens bei den ersten Anzeichen einer Unwucht auswuchten zu lassen.

Warum sollten Reifen ausgewuchtet werden?

Keine einseitige Abnutzung:
Selbst bei einem perfekt rund gefertigten Reifen würden Sie nicht verhindern können, dass dieser im Laufe der Zeit eine Unwucht ausbildet. Hierfür sind beispielsweise Bremsmanöver mit starkem Abrieb verantwortlich, die für ein einseitiges Abtragen des Profils sorgen. Bereits durch die Reifenfertigung mit einem einseitig angebrachten Ventil entsteht eine leichte Unwucht. Durch das regelmäßige Auswuchten gleichen Sie die Effekte der einseitigen Abnutzung aus, was sich in einem ruhigeren Fahrverhalten widerspiegelt.

Erhöhung der Lebensdauer:
Dieser weitere Vorteil ist direkte Folge der gleichmäßigen Abnutzung. Nicht ausgewuchtete Reifen mit ihrem einseitigen Abrieb verlieren ungleichmäßig an Profil und nehmen Ihnen im Laufe der Zeit die sichere Straßenlage. Früher als bei einem ausgewuchteten Reifen müssen Sie über den Austausch bzw. Neukauf Ihrer Reifen nachdenken. Das Auswuchten fördert somit eine längere Lebensdauer Ihrer Pneus.

Verringerung der Schäden:
Auch wenn die Unwucht nur minimal ausfällt und mit dem bloßen Auge nicht erkannt wird, muss Ihr Fahrwerk diesen Effekt ausgleichen. Hierdurch droht nicht nur die einseitige Abnutzung der Räder, auch andere Fahrzeugkomponenten werden unnötig und übermäßig belastet. Die Folge sind schleichende Schäden, die nicht direkt mit Rad oder Reifen zu tun haben. Durch das regelmäßige Auswuchten verringern Sie das Risiko, Schäden am Fahrzeug zu erleiden, was bares Geld wert ist.

Das
sagen unsere Kunden

Super Beratung zum Thema Winterreifen. RTN mein Ansprechpartner wenn es um Reifen Empfehlungen geht.
A. Carsten - FL
Die Beratung war super. Ich hatte leider nicht so viel Ahnung von Reifen und fühle mich jetzt, nach dem Gespräch mit einem Mitarbeiter von RTN, top beraten.
C. Schröder - FL
Top Reifeneinlagerung bei RTN - bin schon lange zufriedener Kunde.
B. Petersen - FL

Beratung - Terminbereich

Tel: 0461-700480 - info[@]rtn.de

Öffnungszeiten: Mo.-Fr.: 07:30 - 17:30 - Sa. 09:00 - 12:00